Die “Schulden-Union” wird kommen!- Vortrag zur EU-Haushaltspolitik

Gestern fand in Blankenburg wieder unser monatliches Bezirkstreffen statt. Als Referent konnten wir diesmal den hessischen Bundestagsabgeordneten Dr. Albrecht Glaser gewinnen.

Er berichtete in einem Impulsvortrag sehr anschaulich über die völlig verantwortungslose Haushaltspolitik der EU und den inzwischen leider beschlossenen Weg in die “Schulden-Union”

Allein der Recovery-Fund umfasst 750 Mrd. Euro, davon 390 Mrd. Euro als Schenkung.
Die deutsche Nettoabführung an die EU wird sich von rund 31 Mrd Euro 2019 auf über 68 Mrd. Euro 2028 mehr als verdoppeln.

Düstere Aussichten für den deutschen Sparer, denn irgend jemand wird die Zeche später einmal bezahlen müssen.

Stadtrat Daniel Krüger steht Mitgliedern auf Bezirkstreffen Rede und Antwort

Auf unserem August-Bezirkstreffen berichtete AfD-Stadtrat Daniel Krüger von seiner nicht immer leichten Arbeit im rot-rot-grün dominierten Bezirksamt von Pankow.
So gestalten sich ressortübergreifende Absprachen im Bezirksamt des Öfteren schwierig. Vor allem immer dann, wenn diametral entgegengesetzte Politikansätze aufeinanderprallen. Als Beispiel nannte er das etwaige Zurückschneiden von Sträuchern und Büschen in Parkanlagen, um der Drogenkriminalität und Straßenprostitution Versteckmöglichkeiten zu nehmen, sowie slumartige Notbehausungen von obdachlosen Menschen sichtbar zu machen. Hier würden aus politischen Gründen der Schutz von Grünanlagen und das berechtigte Sicherheits- und Ordnungsinteresse der Bürger gegeneinander ausgespielt.

 

Junge Alternative Berlin wählt in Pankow neuen Landesvorstand

Gestern hat in den Räumlichkeiten der AfD Berlin-Pankow der Landeskongress unseres Jugendverbandes zur turnusgemäßem Neuwahl des Landesvorstandes stattgefunden. Spontane Zaungäste der sog. Antifa können dies sicher bestätigen.

Wir beglückwünschen alle Gewählten zu ihrem Amt. Der neue Vorstand der “Jungen Alternative Berlin” besteht nunmehr aus:

Vadim Derksen – Landesvorsitzender
Martin Kohler uns Jan Streeck – stellv. Landesvorsitzende
Ferdinand Vogel – Schatzmeister
Niklas Frohn – Beisitzer

Verkehrsinfarkt im Norden Pankows vorprogrammiert!

In Pankow entstehen neue Wohnquartiere. Das ist gut, denn nur mehr Wohnungen sorgen dafür, dass die Mieten nicht weiter steigen. Doch vor dem ersten Spatenstich muss ein Verkehrskonzept her. Das hat der Senat auch immer versprochen, aber leider nicht geliefert. Wie der jüngste Plan zeigt, soll der Blankenburger Süden nur mit einer Straßenbahnlinie angeschlossen werden soll, die zudem mitten durch eine Erholungsanlage führt. Außerdem: keine Parkplätze, keine großzügige Verbindungsstraße, keine U-Bahn. Dazu eine neue S-Bahn-Linie, die einen Etikettenschwindel darstellt. Das genügt nicht. Wir fordern ein Verkehrskonzept, das den Individualverkehr berücksichtigt, auf Enteignungen im Blankenburger Süden verzichtet und einen U-Bahn-Ausbau vorsieht. Alles muss schnell umgesetzt werden, denn sonst entstehen Wohnviertel, in denen Leute einziehen, die aus Blankenburg nicht mehr oder nur sehr schlecht wegkommen. Zum Beispiel zur Arbeit. Nur rot-rot-grüne Amateure können so etwas planen.

https://leute.tagesspiegel.de/pankow/macher/2020/06/11/126068/kritik-an-verkehrskonzept-des-senats-fuer-pankow/?fbclid=IwAR2b7jWShPt1MDgWJfvZXPqwYXG-7vorwAJ5CQp9GGBLexg25PMh6HyFOo4

 

Erstes Bezirktreffen in nach der Corona-Pause!

Gestern konnte unser erstes Präsenz-Bezirkstreffen nach der erzwungenen Corona-Pause endlich wieder wie gewohnt in unsereren Räumlichkeiten in Blankenburg stattfinden.
Nach kurzer Tagesordnung ging es zum gemütlichen Grillen über. Bei herrlichem Wetter nutzten viele Parteifreunde die Gelegenheit, sich nach einigen Wochen wieder einmal über aktuelle politische Themen austauschen zu können.