• v.l.n.r. Ronald Gläser, Christian Buchholz, Hanno Bachmann, Herbert Mohr
  • v.l.n.r. Jan Streeck, Ronald Gläser, Friedrich Hilse, Christian Buchholz, Verena Hartmann, Herbert Mohr, Dr. Michael Adam

Wahlkampfwochenende in Brandenburg.

Am vergangenen Wochenende haben vier Teams aus Pankow an unterschiedlichen Orten in Brandenburg im Wahlkampf geholfen. Sei es am Info-Stand, beim Flyern, oder Plakatieren.

Pankower Mitglieder waren dabei u.a. in Bernau, Brandenburg an der Havel und Neuzelle unterwegs.

Nur noch zwei Wochen bis zum historischen Wahlerfolg. Wir können es kaum noch abwarten.

Wahlkampfauftritte mit Pankower Rednern.

Vollende die Wende! In vier Wochen wählt Brandenburg einen neuen Landtag. Die AfD-Berlin-Pankow kämpft an der Seite der Brandenburger Kollegen um jede Stimme. Was wäre das für ein großartiger Erfolg, wenn die AfD aus der Wahl als stärkste politische Kraft hervorgehen würde. Das ist das Ziel und dafür lohnt es sich zu arbeiten. Kommt vorbei!

Am 8. August mit Christian Buchholz, MdA in Werneuchen und am 11. August mit Dr. Michel Adam in Bad Saarow.

Das „Tempohome“ in der Elisabethaue schließt seine Pforten

Die Unterkunft für Asylbewerber in der Elisabethaue stellt im Herbst ihren Betrieb ein. Die Bewohner werden auf andere Unterkünfte im Bezirk und im Land verteilt. Der Bezirksbürgermeister Sören Benn (DIE LINKE) spricht mit Bezug auf die Bewohner der Unterkunft in der Elisabethaue inzwischen nicht einmal mehr von „Geflüchteten“, sondern offen von „Neuzuwanderern“.  Frei nach dem Motto: Alle können bleiben und jede Abschiebung ist eine zu viel.

Dabei hat eine schriftliche Anfrage des Abgeordneten Ronald Gläser ergeben, wie teuer die ungebremste Politik der offenen Grenzen dem Steuerzahler zu stehen kommt.

Bezogen auf die Gesamtzahl der Übernachtungen ergeben sich für das „Tempohome“ nämlich Kosten in Höhe von 150 Euro pro Bewohner und Tag. Für das Geld wäre auch eine Unterbringung in inklusive Vollpension in einem 4-Sterne-Hotel möglich gewesen.

https://www.pankower-allgemeine-zeitung.de/tempohome-fluechtlingsunterkunft-auf-der-elisabeth-aue-in-pankow-schliesst/

http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/s18-18377.pdf#search=%22ronald%20gl%C3%A4ser%20elisabethaue%20tempohome%22

 

Planspiel: Neue Großwohnsiedlung in Berlin-Buch?

 

In Berlin-Buch gibt es nun erste Überlegungen ein weiteres riesiges Bebauungsareal zu erschließen. Von bis zu 40000 Wohnungen für weitere 100000 Einwohner ist die Rede. Was im Blankenburger Süden schon nicht gut geklappt hat, soll jetzt in Berlin-Buch besser werden?

Die AfD-Pankow steht für Bauen mit Sinn und Verstand. Vor der ersten neuen Wohnung muss deshalb zunächst die marode Infrastruktur auf Vordermann gebracht werden.

Der Charakter unseres schönen Bezirks darf auf keinen Fall verloren gehen.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/06/buergerstadt-buch-wohnungsbau-berlin-initiative.html?fbclid=IwAR15Or0o5sszEkjLUhCH3SchdygwrT4GNiqZreSPzrfCRbhmWAT5w-dH0N8

EU-Wahlen 2019 – Das Ergebnis

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Stimme. Die AfD wird von nun an mit 11 Abgeordneten im EU-Parlament die Interessen unseres Landes verteidigen. Darüber hinaus sind EU-skeptische Parteien europaweit der große Wahlsieger, sodass es für die unter anderem von den Grünen propagierte Utopie der vereinigten Staaten von Europa keine Mehrheiten geben wird.

Unser Spitzenkandidat Prof. Jörg Meuthen erklärt zum Wahlergebnis:

“Wir werden genau das in die Tat umzusetzen versuchen, was wir Ihnen versprochen haben, nämlich den gesunden Menschenverstand nach Brüssel zurückzubringen und damit diese kaputte EU zu reparieren. Es wird ein langer, harter und steiniger Weg – aber er wird sich lohnen! Vom gestrigen Wahltag geht eine klare Botschaft aus: Immer mehr Bürger sind mit der Politik der sogenannten Volksparteien nicht mehr einverstanden – und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in der gesamten Europäischen Union.”

 

Wahlkampfendspurt in Pankow.

Wir fiebern der Wahl entgegen. Für ein friedliches Europa mit souveränen Nationalstaaten und ohne Bevormundung aus Brüssel!

Der immer weiter voranschreitenden Beschneidung von nationalen Befugnissen gilt es ein Riegel vorzuschieben. Dafür braucht es im EU-Parlament eine starke Fraktion ähnlich gesinnter Parteien, die z.B. ebenfalls die Einführung von eigenen EU-Steuern ablehnen.

Deshalb nicht vergessen, am 26. Mai AfD wählen!

Facebook